Sternengeschichten

Sternengeschichten Folge 167: Das aufregende Leben des Tycho Brahe

Tycho Brahe war ein faszinierender Astronom. Er stand an der Schwelle zwischen dem wissenschaftlichen Mittelalter und der Neuzeit. Er war der letzte große Astronom, der den Himmel mit bloßem Auge beobachten musste, weil es noch keine Teleskope gab. Und trotzdem waren seine Beobachtungen so gut, dass sein Schüler Johannes Kepler damit unser Weltbild revolutionieren konnte. Er war einer der wichtigsten Astronomen seiner Zeit; eigentlich aller Zeiten. Und abgesehen davon hatte er ein höchst seltsames Leben. Er verlor seine Nase und ersetzte sie durch eine aus Metall. Er besaß einen zahmen Elch als Haustier. Er starb (angeblich) aus Höflichkeit. Und so weiter. Tycho Brahe ist auf jeden Fall jemand, mit dessen Leben man sich beschäftigen sollte!

MP3 herunterladen (11,4MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.